Am Ende aller meiner Worte (Zabernigg)

Bewertet mit 0 von 5
(0 Kundenrezensionen)

13,20 

Am Ende aller meiner Worte – ist dann doch nichts zu Ende.

Dort kauert die Angst und beginnt die Sehnsucht.

Dort könnte ein erster Schritt geschehen. 

Auch deshalb schreibe ich Gedichte auf, die längst gefühlt sind – um es zaghaft zu versuchen.

Vielleicht gibt es dort auch Begegnungen.

Bestellen
Artikelnummer: 978-3-03886-055-6 Kategorie: